by Sergej Vutuc

image

image

image

ÄGYPTISCH-DEUTSCHES RESIDENZ- UND AUSSTELLUNGSPROJEKT VON EMPARTOLUTION IN KOOPERATION MIT DEM KÜNSTLERFORUM BONN UND DER FABRIK 45PROJEKTLAUFZEIT 1.4. – 1.5.2016                 AUSSTELLUNG VOM 16.4. – 1.5.2016

Zwei Wochen lang verwandeln fünf ägyptische und fünf deutsche KünstlerInnen die Räumlichkeiten des Künstlerforums Bonn sowie der Fabrik 45 in ihre Ateliers, um in einem gemeinsamen Werkprozess und im direkten Austausch vor Ort die zweiteilige Ausstellung „Strom – stream – Magra“ zu erarbeiten. Bereits während dieser Vorbereitungsphase wird der künstlerische Dialog in die Öffentlichkeit getragen: Eine Work in Progress-Führung ermöglicht Einblicke in die Entstehung der Kunstwerke und gestattet eine Begegnung mit den Künstlerinnen und Künstlern. Bis zur Finissage lädt ein umfassendes Rahmenprogramm immer wieder zu Besuchen in beiden Häusern im Bonner Macke-Viertel ein.

Im Vordergrund steht die interkulturelle Kommunikation durch Kunst, die wiederum individueller Ausdruck jedes Einzelnen ist. So bleibt das Ergebnis vorerst offen. Doch haben die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler eine spannende Biografie sowie überzeugende Erfahrungen im Gepäck. Ein Blick auf ihre bisherigen Arbeiten lässt eine Auseinandersetzung mit dem direkten Umfeld, politischen und gesellschaftlichen Themen sowie aktuellen Diskursen erwarten.

Advertisements